Was ist der Unterschied zwischen Schufa und Scoring-Unternehmen?

Wer in Deutschland einen Vertrag abschließen oder einen Kredit haben will, der braucht eine positive Schufa-Auskunft. Die Schufa ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei und wurde gegründet, um zu prüfen, ob Konsumenten immer brav alles bezahlt haben oder kleine (bzw. große) Zechpreller-Schweinchen sind. Der Laden ist quasi die Großmutter der Datensammler.

Doch wie das Großmütter so an sich haben, wissen sie sich meistens noch zu benehmen, haben feste Regeln, an die sie sich halten und sind außerdem eher vertrauenswürdig als  sagen wir die Jungs, die uns versprechen, sie könnten den gleichen tollen Kuchen wie Oma in ihrer Fabrik backen – nur viel billiger und viel größeren Mengen. Was sie einem dann nicht verraten, ist, dass die Fabrik leider irgendwo in Fernost steht und was sie in den Kuchen reintun wollen sie auch nicht sagen und überhaupt, wer diese Jungs sind weiß auch keiner so recht. Nur, dass sie Geld verdienen wollen, das steht fest.

Weiß, ob Du guter Junge / Mädchen bist: Schufa.

Weiß, ob Du guter Junge / Mädchen bist: Schufa.

 

Und so haben sind in den letzten Jahren einige Firmen aufgetaucht, die sowas ähnliches tun wollen wie Oma Schufa: anderen Unternehmen sagen, ob sie mit jemanden einen Deal machen sollen oder lieber nicht. Der Name „Arvato Infoscore“ tauchte jetzt schon das zweite Mal in dieser Recherche auf, hier scheint es sich um eine solche Firma zu handeln.

Daniel Klappert: Schufa yo! Arvato no!

Daniel Klappert: Schufa yo! Arvato no!

Das erste Mal erzählte mir Jan-Philip Albrecht von den Europagrünen von Arvato. Am Wochende telefonierte ich dann endlich ausführlicher mit Daniel Kloppert, der über Twitter und Facebook auf mich zugekommen war (siehe hier). Auch er nannte den Namen exemplarisch für Firmen, die mit Scoring ihr Geld verdienen. Hier ist mein (leicht gekürztes) Gesprächsprotokoll mit ihm:

•    ist Pro Schua, sieht eher die Gefahr bei anderen Anbietern
•    Sein Problem: Anbieter, die billiger sind als die Schufa z.B. Arvato Infoscore -> Tochter von Inkasso  von Bertelsmann
•    Hat drei Bsp wo ein externer Anbieter beteiligt war und was zu seinem Nachteil war
•    Neckermann, Mr Spex, Sky haben alle bei Arvato nachgefragt
•    Sky hat seinen Antrag abgelehnt, er wohnte damals im Wedding, Kundenhotline hat vorgeschlagen, dass er zu einer anderen Adresse bestellt, was natürlich unsinnig war
•    hat dann bei Sky nachhakt: Unternehmenskommunikation war total irritiert, Arvato war beteiligt und wurde angefragt, aber die hatten null Informationen über ihn, haben trotzdem wohl negative Auskunft gegeben aufgrund seines Wohnortes („Geoscoring“)
•    Neckermann, Tkom und Sky hatten bei Arvato angefragt, Tkom hat ihn nicht abgelehnt, weil die auch die Schufa angefragt haben, Sky halt nicht
•    Arvato macht es andersrum als die Schufa und ist sehr intransparent mit dem Scoring: macht es nicht wie gut der einzelne ist sondern sagt “gehört zu den schlechtesten 5%”, also negativprinzip
•    Arvato hat keine Anbieter, die ihnen was melden, müssen selber gucken, wie sie an die Daten kommen
•    keiner weiß, wie Arvato arbeitet
•    man kann der Schufa-Anfrage widersprechen, aber da kriegst Du dann keinen Vertrag mehr
•    natürlich traue ich es Arvato zu, dass sie sich an öffentlichen Daten bedienen, um dauerhaft gegen eine Schufa antreten zu können, aber ich denke, dass diese Daten nicht dazu geeignet sind, die Bonität einer Person zu überprüfen, ob ich aufgrund von nicht verifizierten infos eine Aussage über eine Person treffen will, das ist nicht professionell
•    Berlin Tempelhofer Damm -> Schufa holen
•    Schufa Bonitätsauskunft & Schufa-Auskunft online
•    Arvato möchte eine Ausweiskopie haben, dazu bin ich nicht verpflichtet, wollen den Ausweis dafür haben, um weitere Daten zu haben

Ich hab also jetzt eine Mission: Meine Schufa-Auskunft besorgen und bei Arvato nachfragen, was die so über mich wissen.

5 Personen gefällt das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte fülle alle markierten Felder aus. *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

6 Kommentare “Was ist der Unterschied zwischen Schufa und Scoring-Unternehmen?

  1. Wolfgang Hadek sagt:

    Moin moin,
    das ist ein Thema, welches jeden von uns angeht und betrifft, der ein Bankkonto hat oder eröffnen will. Das angewandte Scoring steht selbst bei der Schufa in der Kritik. Problematisch ist auch die Aktualität der gespeicherten Daten und die Überprüfbarkeit durch den Betroffenen. Einmal im Jahr kann man kostenlose Auskunft erhalten.
    Danke für das Kompliment an die Großmütter ;-)
    Opa

  2. Andreas sagt:

    In diesem Kontext solltest Du einen Blick auf https://selbstauskunft.net/ werfen. Dort kannst Du bei einer erschreckend großen Zahl von Adressdaten- und Scoring-Anbietern eine Selbstauskunft einholen lassen. Das funktioniert recht gut. Die allermeisten Anbieter antworten und teilen mit, was sie über Dich wissen. Avarto gibt übrigens relativ schnell Auskunft.