Liebe Fans, liebe Unterstützer, liebe Datenschutz-Besorgte, Crowdfunder, Blog-Leser und Blogger, liebe Medienleute, Interessierte, Freunde, Kritiker und Vorbeischauer, liebe alle –

Es hat leider nicht gereicht. Trotz Eures großen Interesses am Projekt st_ry, trotz Eurer finanziellen Unterstützung, Eurer Blogposts, Eurer Tweets und Artikel haben wir deutlich die Marke von 42.000 Euro verfehlt, die wir zur Realisation von st_ry als Crowdfunding-Projekt gebraucht hätten.

Wir haben es nicht geschafft, genügend Menschen davon zu überzeugen, dass unser Thema für jeden in diesem Land sehr wichtig ist, und dass bei unserem offenen journalistischen Prozess etwas Neues, Großartiges herauskommen kann. Schade – aber: wenigstens haben wir’s versucht.

Eure eingezahlten Finanzierungs-Beiträge werdet Ihr via Startnext in den nächsten Tagen zurückerstattet bekommen. Unser Rechercheblog bleibt noch auf einen Drink länger: Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen das, was es zu ersten Folge noch zu erzählen gibt, weiter hier posten und mit Euch diskutieren.

Enttäuschter Reporter ist enttäuscht.

Enttäuschter Reporter ist enttäuscht.

Weil uns die erste st_ry-Folge eigentlich recht gut gefallen hat (und vielen Zuschauern ja auch), werden wir jetzt versuchen, unsere glante Reihe auf einem anderen Weg noch Wirklichkeit werden zu lassen. Ob, wann und wie das klappt, wissen wir noch nicht. Schön wär’s auf jeden Fall, liebe Crowd, wenn wir die spannende Recherche und die gute Diskussion mit Euch irgendwann fortsetzen können.

Wir danken sehr herzlich für Eure Unterstützung.

Viele Grüße,

Euer st_ry-Team

Ben [Screengrafik + SFX]
Bulli [Logo- und Grafik-Design]
Christoph [Redaktion]
Daniel [Reporter]
Felix [Ko-Produzent]
Hakan [Redakteur]
Hardy [Produzent]
Henrik [Text & Konzept]
Mareike [Redaktion]
Marianna [Projektmanagement]
Michi [Produzent]
Sebastian [Autor, Kamera, Schnitt]

0 Gefällt mir.