#CoR ÄGYPTEN – Jetzt erst recht

Eigentlich wollten wir an dieser Stelle schreiben: Es gibt neue COMING OF RAGE Folgen aus Ägypten für dich. Können wir aber nicht, weil Sammy noch bei der Vorrecherche festgenommen wurde. Nach zehn Stunden intensiver Befragung wurde er mit dem Satz: “Sie können unsere Strände genießen Herr Khamis, aber Filmen, das wird jetzt erstmal nichts.”, freigelassen. Drehabbruch!

 

“Kein Bock auf dich.”

2011 fand die große Revolution in Ägypten statt für die Millionen Menschen auf die Straße gegangen sind und die viele andere arabische Länder inspiriert hat. Heute ist davon nichts mehr zu spüren. Sammy wollte für COMING OF RAGE mit jungen Ägyptern sprechen und der Resignation auf den Grund gehen. Die Regierung will das aber anscheinend nicht. Pressefreiheit zählt hier nicht. Nach einem zehnstündigen Verhör mussten wir die Entscheidung treffen den Dreh abzusagen. Zu gefährlich für Sammy und zu gefährlich für das Team. Seit April diesen Jahres sind bereits circa 160 Menschen in Ägypten verschwunden und auch Sammy wusste anfangs nicht, ob und wann er wieder rauskommt. Hinzu kommt, dass die Regierung die Pressefreiheit durch Gesetze, wie das Anti-Terror-Gesetz massiv einschränkt. Dann halt nicht? Doch, wir wollen trotzdem berichten.

 

Die verlorene Revolution

Uns ist es wichtig von der aktuellen Situation in Ägypten zu erzählen und wenn wir das nicht vor Ort machen dürfen, dann halt aus Deutschland. Mit dabei: Wael Eskandar, Blogger, Journalist und Aktivist, der ganz offen die Regierung kritisiert und somit in ständiger Angst leben muss, verhaftet zu werden und Yasmine El Baramawy, die als erste Frau in Ägypten über ihre Vergewaltigung in der Öffentlichkeit gesprochen hat und bei allen Rückschlägen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verliert.

Der große politische und der kleine persönliche Kampf – das ist COMING OF RAGE.

 

 

 

0 Gefällt mir.